2:0 gegen Chile im letzten Test vor der WM

Das deutsche Nationalteam hat den letzten Test vor der WM in Frankreich mit 2:0 gegen den WM-Neuling Chile gewonnen. Die mehr als 10.000 Zuschauer in Regensburg sorgten für eine gute Stimmung und sahen einen spielfreudigen und dominanten Auftritt der Elf von Martina Voss-Tecklenburg.

Martina Voss-Tecklenburg verriet im Vorfeld, dass sie im Test gegen Chile ihre mögliche Startelf für die WM testen wolle. Almuth Schult, die ihre Schulterverletzung überwunden hat, hütete das Tor. Sara Doorsoun und Marina Hegering standen in der Innenverteidigung, Carolin Simon und Giulia Gwinn verteidigten links und rechts. Melanie Leupolz und Sara Däbritz spielten hinter Spielmacherin Dzsenifer Marozsan auf der Doppelsechs. Lea Schüller, Svenja Huth und Kapitänin Alex Popp bildeten die Sturmreihe.

Von Beginn an bestimmte das DFB-Team das Spielgeschehen, das fast ausschließlich in der Hälfte der Chileninnen statt fand. Nach mehreren Versuchen per Kopf gelang Alex Popp nach einer Ecke von Carolin Simon per Flachschuss das 1:0 (29′). Carolin Simon erzielte mit einer sehenswerten Bogenlampe das 2:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff. Dabei blieb es trotz engagierter Versuche und teilweise schönen Kombinationen. Noch fehlt die Präzision, aber die zu beobachtenden Ansätze erhöhen die Vorfreude auf die WM.

Am Montag macht sich das DFB-Team auf den Weg nach Rennes. Dort wird das erste Gruppenspiel gegen China am Samstag, 8. Juni, um 15.00 Uhr angepfiffen. Es folgen die Partie gegen Spanien am 12. Juni in Valenciennes und am 17. Juni das letzte Gruppenspiel gegen Südafrika. Den kompletten WM-Spielplan findet ihr hier.

Titelfoto: Das DFB-Team beim Test gegen Japan - Foto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: