Als Gruppenerste ins Achtelfinale

Mit einem souveränen 4:0 gegen Südafrika zieht die deutsche Nationalelf als Gruppenerste in die K.-o.-Run­de der Weltmeisterschaft ein. Im Achtelfinale am Samstag, 22. Juni, trifft um 17.30 Uhr in Grenoble das Team von Martina Voss-Tecklenburg auf einen der besten Gruppendritten aus den Gruppen A, C oder D.

Vor gut 15.000 Zuschauern im Stadion von Montpellier kamen Lina Magull und Klara Bühl zu erstmals ihren Startelfeinsätzen, Melanie Leupolz spielte wieder von Beginn an. Das DFB-Team ließ von Beginn keinen Zweifel aufkommen das Spiel gewinnen zu wollen. In der 14. Minute stand Melanie Leupolz bei einer Ecke von Verena Schweers allein vor dem Tor und köpfte zum 1:0. Sara Däbritz staubte nach einem Fehler von Torfrau Andile Dlamini zum 2:0 ab und Kapitänin Alex Popp köpfte ihr erstes WM-Tor nach einer präzisen Flanke von Giulia Gwinn (40′). In der zweiten Halbzeit schalteten die Deutschen einen Gang zurück, erhöhten aber noch auf 4:0 durch Lina Magull. Nach einem Kopfball-Pfostentreffer von Marina Hegering reagierte Magull am schnellsten und schob den Ball über die Linie.

In der deutschen Gruppe B trennten sich China und Spanien torlos und erreichen damit beide die Runde der letzten 16. Gastgeber Frankreich beendet die Gruppenphase ebenfalls als Erster und hat sich wie auch Norwegen für das Achtelfinale qualifiziert. Bis zum Ende der Gruppenphase am Donnerstag müssen wir uns jetzt gedulden, bis fest steht auf wen die DFB-Frauen als Nächstes treffen. Sicher ist nur, dass ein Spiel gegen die Top-Favoritinnen aus den USA erst im Finale möglich ist.

Titelfoto: Team DFB - Foto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: