14. Spieltag: Frankfurt gewinnt den Klassiker

Das 50. Aufeinandertreffen zwischen Turbine Potsdam und dem FFC Frankfurt war an Spannung kaum zu überbieten. Potsdam ging durch Svenja Huth in Führung und Frankfurt drehte die Partie zum 1:2 Halbzeitstand mit Toren von Simone Laudehr und Laura Störzel. Patricia Hanebeck glich kurz nach dem Wiederanpfiff aus bevor Dzsenifer Marozsan die Hessinnen wieder in Führung brachte. Wiederum Svenja Huth traf zum 3:3 in der 66. Minute, was eine intensive Schlussphase versprach. Matchwinnerin war einmal mehr Dzsenifer Marozsan: sie traf in der 90. Minute mit einem präzisen Distanzschuss unhaltbar ins linke obere Eck.

https://twitter.com/Jigsawwill/status/701965449148440576

Sie sorgte damit für den 4:3 Endstand und für den wichtigen Dreier ihres Teams im Duell mit dem VfL Wolfsburg um den zweiten, dem Champions League Platz. Marozsan hat in ihren bisher erst sieben Bundesligaspielen bereits sechsmal getroffen und arbeitet sich in der Torschützinnenliste stetig nach oben. Highlights des Spiels, wie auch von allen anderen Begegnungen gibt es bei DFB-TV.

Bereits am Samstag wollten die Wolfsburgerinnen die Serie Münchenerinnen stoppen und vor allem wichtige drei Punkte einfahren. Doch die Teams trennten sich leistungsgerecht mit 1:1 nach Toren von Melanie Behringer (58.) und Tessa Wullaert (90.). Damit stehen die Bayern, jetzt 37 Spiele ungeschlagen, mit 10 Punkten Vorsprung auf Frankfurt an der Spitze. Wolfsburg rangiert auf dem 3. Platz mit zwei Punkten Abstand auf den begehrten 2. Platz.

Am Tabellenende gab es keine Bewegungen. Köln und Bremen verloren ihre Partien und werden sich wohl aus der Bundesliga verabschieden. Die Kölnerinnen mussten sich mit 2:1 den Freiburgerinnen geschlagen geben, die sich im oberen Mittelfeld festgesetzt haben. Bremen verlor mit 2:1 gegen das Team aus Jena, das bisher wie kein anderes Team alle Rückrundenspiele gewonnen hat und sich damit vom Tabellenende verabschiedet hat. Überraschend konnte Leverkusen die Essenerinnen im eigenen Stadion mit 1:0 schlagen und damit den Abstand auf einen Abstiegsplatz auf fünf Punkte vergrößern.

Die TSG Hoffenheim bat den SC Sand zum Baden-Derby. Sand entscheid die Partie mit 3:2 und hat sich zum Topteam der Verfolgerinnen gemausert. Mit mittlerweile sieben gewonnenen Spielen stehen sie auf dem 4. Tabellenplatz – schon jetzt eine erfolgreiche Saison für die Frauen aus dem Ortenau-Kreis.

Titelfoto: Dzsenifer Marozsan, Matchwinnerin des 14. Spieltages. Foto: Uta Zorn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.