12. Spieltag: Wolfsburg und München verkürzen Abstand auf Potsdam

Mit dem 12. Spieltag ist die Bundesliga in die Rückrunde gestartet: Bayern München besiegt im Topspiel Freiburg, Wolfsburg lässt dem SC Sand keine Chance und das Revierderby zwischen Essen und Duisburg endet unentschieden.

Bereits am Samstag sorgte Melanie Behringer dafür, dass der Vorjahresmeister aus München das Spitzenspiel gegen den SC Freiburg für sich entscheiden konnte. Behringer war beim knappen 3:2 der Münchenerinnen an allen drei Toren beteiligt. In der 4. Minute verwandelte sie einen Freistoß direkt und bereitete die Treffer von Vivianne Miedema (49′) und Nora Holstad (70′) vor. Die Freiburgerinnen hielten gut mit und sorgten für eine spannende Partie. Nach Vorarbeit von Lena Petermann traf Carolin Simon noch in der ersten Halbzeit zum 1:1 Ausgleich. Die erneute Führung der Gäste glich Lena Petermann in der 64. Minute aus. In der 75. hatte Carolin Schiewe das 3:3 auf dem Fuß, doch Manuela Zinsberger klärte den Elfmeter und Freiburg musste sich das erste Mal in dieser Saison zu Hause geschlagen geben.

Der VfL Wolfsburg gewann deutlich mit 4:1 gegen den SC Sand. Lara Dickenmann eröffnete den Torreigen in der 4. Minute mit einem Kopfballtor nach Vorarbeit von Tessa Wullaert. Wullaert erhöhte selbst in der 31. Minute auf 2:0. Claire Savin lenkte nach Wiederanpfiff eine Flanke, wieder von der starken Tessa Wullaert, ins eigene Tor. Neuzugang Pernille Harder legte für Sara Björk den vierten Treffer für die Wolfsburgerinnen in der 62. Minute auf. Nina Burger konnte zehn Minuten vor Abpfiff noch den Ehrentreffer für die Sanderinnen erzielen. Wolfsburg liegt jetzt einen Punkt hinter Potsdam und einen vor München auf dem zweiten Platz.

Das noch punktlose Team aus Mönchengladbach verlor gegen den FFC Frankfurt mit 2:0. Mandy Islacker schoss beide Tore und damit ihr Team auf den fünften Tabellenplatz. Essen und Duisburg trennten sich wie auch Jena und Leverkusen mit einem 1:1. Die Abstände im Tabellenkeller bleiben gleich.

Die Begegnung zwischen Turbine Potsdam und der TSG Hoffenheim musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden und wird am 12. März nachgeholt. Der 13. Spieltag mit dem Klassiker FFC Frankfurt gegen Turbine Potsdam wird am 26. Februar ausgetragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.