Steffi Jones entlassen – Horst Hrubesch übernimmt

Der DFB hat Steffi Jones von ihrem Amt als Bundestrainerin mit sofortiger Wirkung entlassen. Interimsweise übernimmt Horst Hrubesch zusammen mit Ulrike Ballweg und Thomas Nörenberg das Team für die kommenden beiden WM-Qualifikationsspiele im April.

Der Direktor „Nationalmannschaften und Fußballentwicklung“ des DFB Oliver Bierhoff erklärt: “Der Entscheidung ist eine intensive Analyse der vergangenen Monate vorausgegangen. Zuletzt hatte Joti Chatzialexiou die Mannschaft auf der USA-Reise begleitet. Wir wollten nach der für uns alle enttäuschenden EM mit Steffi weiterarbeiten und haben ihr bewusst diese Chance gegeben. Mit Blick auf die sportliche Entwicklung, die wichtige Qualifikation für die WM und die unterschiedlichen Rückmeldungen vom SheBelieves-Cup sind wir aber jetzt zu der Überzeugung gekommen, dass die Mannschaft eine neue Führung braucht. Wir wollen den Wechsel nutzen, um die Strukturen im Frauenfußball weiter zu professionalisieren, die Verzahnung mit dem Männerbereich zu verstärken und neue konzeptionelle Wege zu gehen.”

Horst Hrubesch trainiert schon seit dem Jahr 2000 die männlichen Jugendmannschaften des DFB. Zuletzt gewann er 2016 mit der U-21 beim olympischen Turnier in Rio Silber. Horst Hrubesch sagt: “Ich habe den Frauenfußball in den vergangenen Jahren verfolgt und war auch bei der Europameisterschaft im Sommer vor Ort. Ich helfe in dieser Phase gerne und freue mich sehr, dass mich Uli Ballweg und Thomas Nörenberg in den kommenden Spielen dabei unterstützen werden.”

Am 7. April steht das nächste WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien an, gefolgt von der Partie am 10. April in Slowenien. Da werden wir sehen, wie das Team auf die neue Führung reagiert.

Titelfoto: Steffi Jones nach dem EM-Aus in den Niederlanden- Foto: Uta Zorn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: