Potsdam und Hoffenheim punkten

Die Nachholspiele des 14. Spieltages gewannen die Heimteams: Turbine Potsdam hat das Verfolgerduell gegen den SC Freiburg gewonnen und Hoffenheim schlägt Essen.

Die TSG Hoffenheim konnte die favorisierten Essenerinnen überraschen. Bereits in der 2. Minute traf Fabienne Dongus zum 1:0. Maximiliane Rall erhöhte in der 10. Minute auf 2:0. Lea Schüller erzielte den Anschluss für Essen in der 26. Minute. Den Schlusspunkt zum 3:1 setze Franziska Harsch in der 90. Minute. Hoffenheim klettert um einen Platz in der Tabelle und liegt jetzt vor dem SC Sand auf Platz sieben.

In Potsdam sahen gut 1.200 Zuschauer eine hart umkämpfte Partie. Die erste Halbzeit blieb torlos, was auch an der starken Maria Korenciova im Tor der Freiburgerinnen lag. Potsdam wollte den Dreier und da die Freiburger Verteidigung aus dem Spiel nicht zu überwinden war es Svenja Huth, die die Entscheidung erzwang. In der 72. Minute stellte sie bei einem Freistoß zwei Kolleginnen in die Mauer, nahm Maß und versenkte den Freistoß präzise im Tor. Potsdam hat den Abstand auf die Tabellenspitze verkürzen können und spielt weiter mit um den begehrten Champions League Platz.

Am Sonntag geht es weiter mit dem 17. Spieltag der Bundesliga.

Titelfoto: Postdamer Torjubel nach dem 1:0 von Svenja Huth (Bildmitte) - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: