Testspiel gegen Kanada gewonnen

Zum Saisonabschluss gewann die deutsche Nationalmannschaft ein Testspiel gegen Kanada mit 3:2. Die gut 22.000 Zuschauer sahen eine abwechslungsreiche Partie auf dem Kunstrasen in Hamilton. Die Hrubesch-Elf zeigte Moral und drehte den zwischenzeitlichen Rückstand.

Spielpraxis auf hohem Niveau gerade für die jungen Spielerinnen standen im Fokus für Coach Horst Hrubesch. Er gönnte den Kickerinnen vom VfL Wolfsburg Alexandra Popp, Lena Gößling, Anna Blässe und Kapitänin Dzsenifer Marozsan von Olympique Lyon eine Pause und machte damit Platz für die Rückkehrerinnen Carolin Simon, Hasret Kayikci und Felicitas Rauch. In der ersten Hälfte debütierte Lisa Schmitz im Tor, die vor allem mitspielend einen starken Eindruck hinterließ. Svenja Huth sorgte für einen Blitzstart. In der 47. Sekunde ließ Huth bei einem Flachschuss Kanadas Torfrau Stephanie Labbe keine Chance. Das DFB-Team hatte die besseren Torgelegenheiten und dominierte die erste Hälfte.

Lisa Schmitz überzeugte bei ihrem Debüt – Foto: Uta Zorn

In der zweiten Hälfte kamen Carina Schlüter im Tor und Joelle Wedemeyer zu ihrem Debüt in der A-Nationalmannschaft. Kanada wurde stärker und Rekordnationalspielerin Christine Sinclair köpfte in der 59. Minute ihr 173. internationales Tor zum 1:1-Ausgleich. Nur zehn Minuten später ließ Sinclair an der Strafraumkante den Ball für Jessica Fleming durch, die trocken zur Führung verwandelte. Sara Däbritz, die zur Pause für Melanie Leupolz in die Partie kam übernahm Verantwortung und erzielte nur eine Minute später mit einem sehenswerten Distanzschuss den 2:2 Ausgleich. In der 84. Spielminute schlenzte Sara Däbritz einen Freistoß, den Labbe nur an den Innenpfosten abwehren konnte. Die gerade eingewechselte Turid Knaak staubte ab und drückte den Ball per Kopf über die Linie zum 3:2-Endstand.

Svenja Huth erzielte früh das 1:0 – Foto: Uta Zorn

Horst Hrubesch zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Team: „Die Einstellung hat mir gefallen. Ich weiß, meine Mannschaft ist in der Lage zurückzukommen, man kann sich auf sie verlassen. Das war der entscheidende Faktor heute.“ Das war der nächste Schritt zur Vorbereitung auf das entscheidende WM-Qualifikationsspiel gegen Island am 1. September. Auch beim Team hinter dem Team gab es schon erste Veränderung zur Vorbereitung der Amtsübergabe an die neue Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Ihre künftige Co-Trainerin Britta Carlson und Torwarttrainer Michael Fuchs waren in Kanada schon im Einsatz.

Titelfoto: Torjubel beim Debüt von Horst Hrubesch gegen Tschechien am 7. April - Foto: Uta Zorn

 

%d Bloggern gefällt das: