Königinnenklasse: Wolfsburg und München erreichen souverän das Viertelfinale

Die deutschen Teams konnten auch ihre Achtelfinalrückspiele in der Champions League gewinnen und stehen im Viertelfinale. Wolfsburg gewann in Madrid eindrucksvoll mit 6:0 und Bayern München gewann zu Hause mit 3:0 gegen die Frauen vom FC Zürich.

Alex Popp eröffnete das Toreschießen in Madrid in der 15. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß. Caroline Hansen erhöhte mit dem Pausenpfiff auf 2:0. In der 61. Minute stand Pernille Harder da, wo eine Stürmerin stehen muss, um die Vorlage von Ewa Pajor ins Tor zu schieben. Auch in der 65. Minute kam Harder nach einem Torschuss von Zsanett Jakabfi noch mit der Fußspitze an den Ball, bevor er im Tor landete. Das 5:0 schoss Kristine Minde in der 82. Minute. Den Schlusstreffer zum 6:0 erzielte Ewa Pajor in der Nachspielzeit. Pajor bekam den Ball an der Mittellinie, lief allen davon und ließ auch Dolores Gallardo im Tor von Atletico keine Chance.

Vor 652 Zuschauern gewann der deutsche Vizemeister im heimischen Stadion gegen den FC Zürich. Sara Däbritz brachte die Münchenerinnen in der 42. Minute in Führung. Jill Roord (66′) und Dominika Skorvankova (73′) erhöhten auf 3:0. München erreicht zum zweiten Mal das Viertelfinale.

Die Titelverteidigerinnen aus Lyon deklassierten Ajax Amsterdam mit 9:0 und setzen sich, wie auch Paris Saint Germain, Chelsea und Kvinner im Achtelfinale durch. Am 9. November werden die Partien des Viertel- und Halbfinals ausgelost. Gespielt wird im März und April nächsten Jahres.

Titelfoto: Spielszene aus dem Viertelfinalhinspiel VfL Wolfsburg vs. Atletico Madrid - Foto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: