Debüt für Martina Voss-Tecklenburg gegen Frankreich

Heute abend um 21.00 Uhr ist es so weit: Knapp drei Monate nach der Amtsübernahme von Horst Hrubesch und genau 100 Tage vor dem ersten WM-Spiel steht Martina Voss-Tecklenburg bei ihrem ersten Länderspiel mit der Nationalmannschaft an der Seitenlinie. Getestet wird gegen einen WM-Favoriten: Frankreich. Das Spiel wird von Eurosport im TV und auch als Livestream übertragen.

Nach einigen verletzungsbedingten Absagen (Almuth Schult, Linda Dallmann, Leonie Maier, Lena Petermann) muss Voss-Tecklenburg nun auch auf die gerade von ihr ernannte Kapitänin Alex Popp wegen muskulärer Probleme verzichten. Co-Kapitänin Svenja Huth wird das Team gegen Frankreich in Laval auf das Feld führen. Auch die Jüngste im Kader, die 17-jährige Lena Oberdorf, fällt leider aus. Kristin Demann und Klara Bühl wurden nachnominiert.

Mit einer weitern Personalie überraschte Voss-Tecklenburg in dieser Woche. Die Weltfußballerin der Jahre 2003, 2004 und 2005, zweifache Welt- und fünffache Europameisterin Birgit Prinz ist zurück. Nach 214 Einsätzen  und 128 Toren für das Nationalteam beendete die Rekordspielerin 2011 ihre Fußballkarriere und arbeitet seit dem als diplomierte Psychologin bei der TSG Hoffenheim. Prinz begleitet das DFB-Team zunächst projektbezogen in Frankreich und rund um das Testspiel gegen Schweden im April.

Vor gut einem Jahr, beim SheBelieves-Cup in den USA, gab es eine 3:0-Klatsche gegen Frankreich. Eine katastrophale Abwehrleistung und ein Fehlpassfestival ist uns in Erinnerung geblieben. Horst Hrubesch übernahm im Anschluss von Steffi Jones und stabilisierte das Team. Die WM-Qualifikation wurde erfolgreich zu Ende gespielt und das Feld für Voss-Tecklenburg bestellt. Wie weit das Team und ihre Trainerin schon sind werden wir heute abend sehen. Nach dem Test gegen Schweden und Japan (6. und 9. April) will die Trainerin dann die Zielsetzung für die Weltmeisterschaft benennen.

Der Kader für den Test gegen Frankreich:

Tor: 12 Lisa Schmitz (1. FFC Turbine Potsdam), 21 Merle Frohms (SC Freiburg), 30 Meike Kämper (MSV Duisburg),

Abwehr: 2 Carolin Simon (Olympique Lyon), 3 Kathrin Hendrich (FC Bayern München), 8 Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), 17 Verena Schweers (FC Bayern München), 23 Sara Doorsoun (SGS Essen), 24 Kristin Demann (FC Bayern München), 25 Johanna Elsig (Turbine Potsdam), 27 Felicitas Rauch (Turbine Potsdam), 28 Marina Hegering (SGS Essen),

Mittelfeld/Sturm:  7 Lea Schüller (SGS Essen), 10 Dzenifer Marozsan (Olympique Lyon), 11 Alex Popp (VfL Wolfsburg), 13 Sara Däbritz (FC Bayern München), 15 Giulia Gwinn (SC Freiburg), 18 Melanie Leupolz (FC Bayern München), 19 Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), 20 Lina Magull (FC Bayern München), 22 Turid Knaak (SGS Essen),  26 Lena Lattwein (TSG Hoffenheim), 29 Sydney Lohmann (FC Bayern München), 32 Klara Bühl (SC Freiburg)

Titelfoto: Svenja Huth wird im ersten Spiel von Martina Voss-Tecklenburg das Team auf das Feld führen - Foto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: