Wolfsburg übernimmt Tabellenspitze

Am 3. Spieltag der Bundesliga schlägt Wolfsburg Hoffenheim und übernimmt die Tabellenspitze. Potsdam gewinnt in letzter Minute in Köln, Frankfurt und Essen gewinnen ihre Heimspiele gegen Jena und Duisburg. Freiburg und Sand trennen sich torlos und Leverkusen gewinnt überraschend in München.

Bereits am Freitag konnte sich Turbine Potsdam knapp in Köln durchsetzen. In der 21. Minute ging Köln durch ein Eigentor von Nina Ehegötz in Führung. Mit einem „Tor des Monats“ verdächtigen Distanzschuss erzielte Luca Graf den Ausgleich (34′). Köln verteidigte gut und wollte den Punkt sichern. Doch Sophie Weidauer wurde ihrer Joker-Rolle gerecht und schob in der 89. Minute nach einer Ecke zum 1:2 ein.

Zum Spitzenspiel reiste der bisherige Tabellenführer Hoffenheim nach Wolfsburg. Die Gastgeberinnen benötigten 44 Minuten und Pernille Harder um in Führung zu gehen. Harder traf kurz vor der Pause nachdem sie in der 26. Minute einen Elfmeter vergab. Das Duo Pajor (60′) und Harder (65′) sorgte dann für den 3:0-Endstand und die Tabellenführung für die Meisterinnen aus Wolfsburg. Hoffenheim kassierte die erste Niederlage der Saison.

Der FFC Frankfurt drehte eine 2:0-Führung (Julia Arnold 3′, Christin Meyer 25′) der Gäste aus Jena und gewann durch die Tore von Geraldine Reuteler (30′), Barbara Dunst (60′), Janina Hechler (80′) und Shekiera Martinez (84′) mit 4:2. Auch Essen musste im Revierderby zunächst einen Gegentreffer hinnehmen. Antonia Halverkamp traf in der 27. Minute zur Führung von Duisburg, bevor Turid Knaak (84′) und Ramona Petzelberger (92′) das Spiel für Essen entschieden. Das Badische Derby zwischen Freiburg und Sand endete torlos. Freiburg wartet noch immer auf den ersten Dreier der Saison und rangiert mit nur einem Punkt im letzten Tabellendrittel.

Das von Verena Hagedorn glänzend eingestellte Team von Bayer Leverkusen sorgte für die Überraschung des Spieltags. Beim Gastspiel in München legten sie einen souveränen Auftritt hin, gingen durch einen Treffer von Henrietta Csiszar in der 32. Minute in Führung und ließen sich durch den Ausgleich von Kathy Hendrich (41′) nicht aus dem Konzept bringen. Noch vor der Pause erzielte Milena Nikoloc die erneute Führung für Leverkusen. Auch in der zweiten Hälfte fand Bayern München keine Mittel die Niederlage zu verhindern.

Wolfsburg liegt nach drei Siegen mit neun Punkten auf Platz eins der Tabelle. Dahinter liegen sechs Team mit sechs Punkten in der Reihenfolge der besseren Tordifferenz: Hoffenheim, Potsdam, München, Frankfurt, Essen und Leverkusen. Duisburg und Jena konnten liegen noch ohne Punkte am Tabellenende.

Der 4. Spieltag wird vom 20. bis 22. September ausgespielt.

Titelfoto: Uta Zorn

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: