Wolfsburg und München im Achtelfinale der Königinnenklasse

Der VfL Wolfsburg zieht nach einem 5:0 gegen den kosovarischen Meister KFF Mitrovica mühelos in die nächste Runde der Champions League ein. Bayern München musste sich nach dem 2:1 in Schweden gegen Göteborg im Rückspiel 0:1 geschlagen geben, zieht aber dank der Auswärtstorregel auch ins Achtelfinale ein.

Nach dem 10:0 im Hinspiel rotierten die Wölfinnen kräftig durch und hatten auch neuformiert keine Mühe mit den Gegnerinnen aus Mitrovica. Die Tore schossen Claudia Neto (24′), Pernille Harder (29′), Zsanett Jakabfi (38′), Pia-Sophie Wolter (55′) und Sara Björk Gunnarsdottir per Elfmeter (86′).

Im Rückspiel gegen Göteborg agierten die Münchenerinnen zu vorsichtig. Sie waren zwar in der ersten Halbzeit das bessere Team, erzielten aber keine Tore. Die Schwedinnen sahen ihre Chance und trafen in der 81. Minute durch Rebecka Blomqvist, die ungedeckt nach einer Ecke zum 1:0 einschieben konnte. Dank der beiden Joker-Tore von Mandy Islacker aus dem Hinspiel stehen auch die Münchenerinnen im Achtelfinale.

Am 30. September werden die Partien des Achtelfinals ausgelost, gespielt wird am 16./17. und 30./31. Oktober. Das Viertelfinale wird im März/April 2020 und das Halbfinale im April/Mai ausgespielt. Das Finale der Königinnenklasse wird am 24. Mai in Wien ausgetragen.

Titelfoto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: