Kaderbekanntgabe für EM-Qualifikation

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat heute den Kader für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele im Oktober berufen. Für die Spiele gegen die Ukraine (5.10.) und Griechenland (8.10.) sind Anna Gasper (Turbine Potsdam) und Isabella Hartig (TSG Hoffenheim) neu im Team.

Auf Almuth Schult, Svenja Huth, Sara Doorsoun, Carolin Simon und Marina Hegering muss MVT verzichten. Sie fallen verletzt aus oder befinden sich noch im Aufbautraining. Nicht mehr im Kader ist dagegen Verena Schweers. Mit ihr wurde allerdings abgesprochen, dass sie auf Abruf zur Verfügung steht. MVT erklärt: „Wir wollen unsere Mannschaft mit Blick auf die EM 2021 perspektivisch verjüngen, dennoch ist Verena für uns als Backup-Spielerin wichtig, die jederzeit helfen kann, wenn es die Situation erfordert. Mit ihr haben wir deshalb vereinbart, dass sie künftig auf Abruf zur Verfügung steht. Es ist gut zu wissen und spricht für sie als Teamplayerin, dass sie diese Entscheidung mitträgt.“

Anna Gasper war erstmals 2016 in den Kreis des Nationalteams berufen worden und nahm bereits im Frühjahr dieses Jahres am Trainingslager in Marbella teil. Für Isabella Hartig ist es die erste Berufung. Pauline Bremer und Sandra Starke gehören dieses Mal zum Aufgebot, nachdem sie bei den beiden letzten Spielen noch nachnominiert wurden. Wieder genesen kehren Melanie Leupolz und Lena Lattwein ins Team zurück.

Am 5. Oktober in Aachen wird das DFB-Team das letzte Heimspiel in 2019 austragen (14.00 Uhr ARD). Die Gegnerinnen aus der Ukraine wurden im Hinspiel der EM-Qualifikation mit 8:0 geschlagen. Weiter geht es dann am 8. Oktober in Thessaloniki gegen Griechenland (14.00 Uhr ZDF). Zum Abschluss des Jahres geht es dann am 7. November zum Freundschaftsspiel gegen England ins Londoner Wembley-Stadion.

Der Kader für die EM-Qualifikation im Überblick:

Tor: 1 Merle Frohms (SC Freiburg), 12 Laura Benkarth (Bayern München), 21 Lisa Schmitz (HSC Montpellier),

Abwehr: 2 Anna Gasper (Turbine Potsdam), 3 Kathrin Hendrich (Bayern München), 4 Leonie Maier (FC Arsenal), 6 Lena Oberdorf (SGS Essen), 14 Johanna Elsig (Turbine Potsdam), 15 Giulia Gwinn (Bayern München), 17 Felicitas Rauch (VfL Wolfsburg),

Mittelfeld/Angriff:  5 Isabella Hartig (TSG Hoffenheim), 7 Lea Schüller (SGS Essen), 8 Pauline Bremer (Manchester City), 9 Sandra Starke (SC Freiburg), 10 Dzsenifer Marozsán (Olympique Lyon), 11 Alex Popp (VfL Wolfsburg), 13 Sara Däbritz (Paris Saint-Germain), 16 Linda Dallmann (Bayern München), 18 Melanie Leupolz (Bayern München), 19 Klara Bühl (SC Freiburg), 20 Lina Magull (Bayern München), 22 Turid Knaak (SGS Essen), 23 Lena Lattwein (TSG 1899 Hoffenheim),

es fehlen verletzt: Almuth Schult, Svenja Huth, Sara Doorsoun (alle VfL Wolfsburg), Carolin Simon (Bayern München) und Marina Hegering (SGS Essen)

Titelfoto: Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg - Foto: Uta Zorn
%d Bloggern gefällt das: