10. Spieltag: Potsdam überrascht Wolfsburg, Köln gewinnt und München ist Herbstmeister

Der 1. FC Köln hat mit seinem neuen Trainer Markus Kühn den ersten Dreier der Saison eingefahren. Mit 2:0 gewannen die Kölnerinnen in Jena, bleiben aber das Schlusslicht der Liga, obwohl die Konkurrentinnen aus Bremen und Leverkusen keine Punkte ergattern konnten. Freiburg bereitete den Leverkusenerinnen eine 6:1 Klatsche und Bremen verlor gegen Hoffenheim mit 4:0.

Auch der FFC Frankfurt punktete beim Debüt von Matt Ross an der Seitenlinie. Dzsenifer Marozsan und Mandy Islacker trafen zum ungefährdeten 2:0 über den SC Sand. Die Hoffnung auf Spannung in der Bundesliga richtete sich auf die Partie München gegen Essen. Früh ging der Meister mit 1:0 in Führung (Caroline Abbe, 5. Min.), doch die SGS konnte durch Nina Brüggemann in der 48. Minute ausgleichen. Sara Däbritz wurde mit ihrem Tor zum 2:1 in der 88. Minute zur Matchwinnerin für die Bayern. Die Münchenerinnen sind nun seit 33 Spielen in der Bundeliga ungeschlagen und lauern darauf den Rekord von Frankfurt (35. Spiele) einzustellen. Mit diesem Sieg sicherten sie sich auch vorzeitig die Herbstmeisterschaft: Glückwunsch Bayern München.

Die Bayern müssten nun mindestens noch dreimal verlieren oder mehrfach Unentschieden spielen, damit die Verfolgerinnen aus Frankfurt und Wolfsburg den Bayern die Meisterschaft noch streitig machen könnten. Mit neun Punkten thront der Vorjahresmeister nun auf Platz 1. Denn der zweitplatzierte VfL Wolfsburg gab eine 2:1 Führung gegen die wieder erstarkten Potsdamerinnen aus der Hand. Innerhalb von 50 Sekunden drehten die Potsdamerinnen nach Wiederanpfiff die Begegnung. Die bärenstarke Svenja Huth führte die Turbinen zu einem überraschenden 5:2 gegen die Wölfinnen und traf dabei gleich zweimal. Potsdam liegt nun stabil im Mittefeld der Tabelle und hat nur noch 6 Punkte Rückstand auf die Verfolger.

Bereits am Mittwoch kommt es zur Revanche zwischen Potsdam und Wolfsburg im DFB-Pokal-Viertelfinale. Der 11. Spieltag wird am 13. Dezember ausgespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.