Noch 50 Tage bis Rio: Vier Trainingslager und ein Testspiel

Am kommenden Montag beginnt die Vorbereitung für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. In Grassau am Chiemsee startet die Olympia-Vorbereitung mit einem achttägigen Lehrgang. Im Juli finden drei weitere Lehrgänge, vom 3. bis 8. Juli in Barsinghausen, vom 11. bis 15. in Bad Gögging und vom 18. bis 23. in Paderborn statt. Dort findet auch das einzige Testspiel in der Vorbereitung statt: Am 22. Juli (18.00 Uhr, ARD) testet Silvia Neid ihr Team gegen Ghana.

26 Spielerinnen hat Neid für die Vorbereitung nominiert. Davon dürfen zwei Torhüterinnen, 16 Feldspielerinnen und vier Ersatzspielerinnen, die nur im Notfall nachnominiert werden können, mit nach Rio. Bis zum 18. Juli muss die Entscheidung fallen, dann werden die Olympia-Teilnehmerinnen dem IOC gemeldet. Dazu sagte Silvia Neid bei der Bekanntgabe des Kaders: „Es wird natürlich keine leichte Aufgabe werden, aus diesem Pool von 26 Spielerinnen jene 18 auszuwählen, die in Rio dabei sind. Ein Kriterium dafür wird neben den Trainingseindrücken auf jeden Fall die Variabilität jeder Einzelnen sein. Denn weil wir nur 16 Feldspielerinnen nominieren dürfen, wird es auch darauf ankommen, über welche unterschiedlichen Fähigkeiten die Spielerinnen verfügen, damit wir sie flexibel einsetzen können.“

Der Spielplan für das Olympische Turnier ist hier.

Der 26er-Kader für die Olympia-Vorbereitung:

Tor: Laura Benkarth (SC Freiburg), Meike Kämper (MSV Duisburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg), Lisa Weiß (SGS Essen)

Abwehr: Saskia Bartusiak (FFC Frankfurt), Kathrin Hendrich (FFC Frankfurt), Josephine Henning (FC Arsenal), Tabea Kemme (Turbine Potsdam), Annike Krahn (Bayer Leverkusen), Leonie Maier (Bayern München), Babett Peter (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Melanie Behringer (Bayern München), Sara Däbritz (Bayern München), Lena Goeßling (VfL Wolfsburg), Svenja Huth (Turbine Potsdam), Isabel Kerschowski (VfL Wolfsburg), Simone Laudehr (Bayern München), Melanie Leupolz (Bayern München), Lina Magull (SC Freiburg), Felicitas Rauch (Turbine Potsdam)

Sturm: Pauline Bremer (Olympique Lyon), Mandy Islacker (FFC Frankfurt), Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon), Anja Mittag (Paris Saint-Germains), Lena Petermann (SC Freiburg), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg)

Titelfoto: Diese Elf begann beim EM-Qualifikationsspiel im September gegen Ungarn - eine Variante für Rio? Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: