Ein 1:0 zum Ende der EM-Qualifikation

Mit einem 1:0 gegen Ungarn beendet die DFB-Elf die Qualifikation für die Europameisterschaft 2017 in Holland. Ohne Punktverlust und ohne Gegentor geht es jetzt zur Mission Titelverteidigung. Babett Peter bestritt ihr 100. Länderspiel, Hasret Kayikci und Jacqueline Klasen debütierten beim zweiten Spiel unter Trainerin Steffi Jones.

Babett Peter
Babett Peter jetzt im Club 100 – Foto: Uta Zorn

Das Hinspiel gegen Ungarn wurde im vergangenem Herbst noch mit 12:0 gewonnen, heute zeigte sich ein viel stärkeres ungarisches Team. Konzentriert und kompakt in der Abwehr und aggressiv in den Zweikämpfen ließen die Ungarinnen kaum Angriffe des Jones-Teams zu. Nach einer Ecke von Tabea Kemme traf Viktoria Szabo das eigene Tor in der 29. Minute. Die Partie war kein fußballerischer Leckerbissen. Steffi Jones rotierte erneut und schickte Jacqueline Klasen von der SGS Essen und Hasret Kayikci vom SC Freiburg zu ihrem Debüt. Zu ihrem 100. Länderspiel kam die 28-jährige Innenverteidigerin Babett Peter.

In diesem Jahr gibt es noch drei Freundschaftsspiele. Da wird der Kader vermutlich etwas anders aussehen, denn die geschonten und verletzten Spielerinnen stehen dann wieder zur Auswahl. Am 25. Oktober geht es gegen Holland und am 29. November gegen Norwegen. Wer die Gegnerinnen in nächsten Spiel am 22. Oktober sein werden ist zurzeit noch offen. Vielleicht kommt es dann ja zum ersten Länderspiel zwischen Deutschland und Österreich?

Am 8. November werden die Gruppen für die EM ausgelost. 15 Teams haben sich bereits qualifiziert: Holland, Island, Schottland, Spanien, Frankreich, Schweden, Dänemark, Deutschland, Schweiz, England, Belgien, Italien, Rumänien, Norwegen und Österreich. Portugal und Russland spielen den letzten Startplatz gegen einander aus. Die EM findet vom 15. Juli bis zum 6. August 2017 statt.

Titelfoto: Tabea Kemme und Kathrin Hendrich - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: