Königinnenklasse: Aus für München und Wolfsburg

Zum ersten Mal seit zehn Jahren steht kein deutsches Team im Halbfinale der Champions League. Bayern München wurde von Paris Saint-Germain überrannt und verlor mit 4:0. Der VfL Wolfsburg war das stärkere Team, gewann mit 1:0 schied aber wegen der Hinspielniederlage (0:2) aus. Mit dem FC Barcelona erreicht erstmalig ein spanischer Verein das Halbfinale.

Nach dem 1:0 im Hinspiel trat der FC Bayern München mit einer guten Ausgangslage im Pariser Prinzenpark gegen den französischen Vizemeister an. Doch die Träume auf das Erreichen des Halbfinals waren schnell ausgeträumt. Marie-Laure Delie traf bereits in der 4. Minute und Cristiane legte sofort nach (12′). Kapitänin Shirley Cruz erhöhte noch in der ersten Spielhälfte auf 3:0 und wieder die starke Cristiane traf zum 4:0-Endstand für Paris in der 52. Minute. München blieb ohne jede Chance und Trainer Tom Wörle gab zu: „Wir müssen noch viel lernen.“ Die gerade nach zweijährige Verletzungspause wieder genesene Lena Lotzen verließ nach gerade mal 12 Minuten wieder den Platz. Es ist wieder das linke Knie, doch wie schwer die Verletzung ist, ist noch nicht abzusehen. Gute Besserung, Lena.

Mit einer starken und auch der bisher besten Saisonleistung verabschiedete sich der Vorjahresfinalist VfL Wolfsburg aus der Königinnenklasse. Das 1:0 durch einen Elfmeter von Caroline Hansen in der 82. Minute reichte aber nicht um die Heimspielniederlage zu egalisieren und Lyon in die Verlängerung zu zwingen. Wolfsburg hatte deutlich mehr Chancen als die Französinnen, konnte sie aber nicht in Tore umwandeln.

Die beiden französischen Teams hatten nicht nur fußballerisch die Nase vorn. Sowohl in Paris (13.974) als auch in Lyon (14.128) durften die Spielerinnen vor einer stattlichen Kulisse kicken. Paris trifft nun auf den FC Barcelona, der den FC Rosengard auch im Rückspiel besiegte (2:0). Olympique Lyon trifft auf Manchester City oder Fortuna Hjorring. Manchester geht mit einem 1:0 aus dem Hinspiel am Donnerstag an den Start.

Die Halbfinals werden am 22./23. und 29./30. April ausgetragen, das Finale am 1. Juni in Cardiff.

Titelfoto: Caroline Abbe (oben) und Alexandera Popp (unten) im Zweikampf in der Bundesliga - Foto: Uta Zorn

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: