Duisburg gibt die rote Laterne ab

Nur zwei von sechs Begegnungen des 14. Spieltages konnten aufgrund der Witterung am Wochenende ausgespielt werden. Der MSV Duisburg gewann knapp gegen Werder Bremen und macht so einen Sprung in der Tabelle. Bayern München besiegt den 1. FC Köln klar mit 8:0 und ist erst mal zurück auf Platz zwei.

Ein Elfmetertor in der letzten Minute sorgt dafür, dass der MSV Duisburg die Abstiegsplätze verlassen kann. Bremens Torfrau Lena Pauels foulte Pia Rijsdijk im Strafraum und Kapitänin Kathleen Radtke behielt die Nerven. Durch den zweiten Saisonsieg und das deutlich bessere Torverhältnis liegt Duisburg jetzt vor Köln und Jena auf dem 10. Tabellenplatz. Bremen hat nach wie vor 5 Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Bayern München hatte beim Gastspiel in Köln keine Mühe. Fridolina Rölfo (11′, 44′), Carina Wenninger (14′), Melanie Behringer (33′, 80′), Sara Däbritz (45′), Jill Roord (47′) und Leonie Maier (85′) waren die Torschützinnen. München zieht wieder an Freiburg vorbei auf den zweiten Tabellenplatz, allerdings haben die Freiburgerinnen ein Spiel weniger.

Die Spiele Turbine Potsdam gegen den SC Freiburg, Jena gegen Wolfsburg, Hoffenheim gegen Essen und Sand gegen Frankfurt mussten witterungsbedingt abgesagt werden. Der 15. Spieltag wird am kommenden Wochenende ausgespielt.

Titelfoto: Vier Partien mussten am 14. Spieltag witterungsbedingt ausfallen - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: