Wolfsburg schlägt Potsdam knapp

Der 16. Spieltag der Bundesliga ist gespielt: Wolfsburg schlägt Potsdam im Spitzenspiel, Freiburg und München gewinnen ihre Auswärtsspiele in Bremen und Sand. Köln und Duisburg punkten im Keller und Jena unterliegt Essen.

Turbine Potsdam musste die erste Niederlage der Saison hinnehmen. In einer temporeichen und umkämpften Partie gewann der VfL Wolfsburg knapp durch einen platzierten Schuss aus der zweiten Reihe von Caroline Hansen (65′). Bremen hatte gegen Freiburg keine Chance. Carolin Schiewe (2′), Lena Petermann (58′) und Rebecca Knaak (58′) waren die Torschützinnen für Freiburg. Bayern München wurde der Favoritenrolle gegen den SC Sand gerecht. Fridolina Rolfö traf in der 6. Minuten zur Führung, die Mandy Islacker (69′), Kristin Demann (90′) und Carina Wenninger in der Nachspielzeit ausbauten.

An der Tabellenspitze liegt nach wie vor Wolfsburg mit 40 Punkten vor München mit 37 Zählern. Freiburg folgt auf dem dritten Platz mit 35 Punkten. Turbine Potsdam liegt mit 30 Punkten auf dem vierten Platz. Die direkten Duelle der Verfolger werden wohl an den kommenden Spieltagen darüber entscheiden, wer den begehrten Champions-League-Platz in dieser Saison erreichen wird.

Eine frühe rote Karte (23′) für Frankfurts Torfrau Desiree Schumann brachte den MSV Duisburg auf die Siegerstraße. Die Duisburgerinnen gewannen das dritte Heimspiel in Folge. Winterneuzugang Genoveva Anonman erzielte beide Treffer (44′, 58′). Auch Köln konnte dank eines Treffers von Meike Meßmer (72′) in Hoffenheim dreifach punkten. Jena hingegen unterlag Essen knapp mit 1:0, das Tor schoss Turid Knaak in der 85. Minute. Jena bleibt mit fünf Punkten Schlusslicht, Duisburg und Köln haben neun Punkte, Duisburg das deutlich bessere Torverhältnis und liegt damit vor Köln auf einem Nichtabstiegsplatz.

Der 17. Spieltag wird am 22. April ausgespielt. Am 7. und 10. April stehen zwei WM-Qualifikationsspiele auf dem Programm und am 15. April wird das DFB-Pokal-Halbfinale ausgespielt.

Titelfoto: Duisburgs Winterneuzugang Genoveva Anonman trifft zweimal gegen Frankfurt - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: