Champions League: Wolfsburg und Frankfurt im Viertelfinale

Nach dem 2:0 Hinspiel der Frankfurterinnen in Norwegen, sollte es am Mittwoch ein entspannter Fußballabend werden. Doch es kam anders. Der norwegischer Meister LSK Kvinner zeigte eine starke Leistung und konnte in der regulären Spielzeit mit zwei Toren ausgleichen. Die Nachspielzeit blieb torlos und so kam es zum seltenen Elfmeterschießen in der diesjährigen Champions League. Alle Schützinnen trafen bis auf Kvinners Sherida Spitse, die bereits in der 27. Minute einen Strafstoß vergab. Glücklich zieht der FFC ins Viertelfinale ein.

Der VfL Wolfsburg empfing den englischen Meister Chelsea FC mit dem Vorsprung eines 2:1 aus dem Hinspiel. Merle Frohms ersetze die verletzte Almuth Schult im Tor. Bereits in der 12. Minuten traf Vanessa Bernauer zum verdienten 1:0. Den Schuss in der 68. Minute von Alex Popp fälschte Claire Rafferty zum 2:0 Endstand ab.

In der Runde der letzten 16 konnten sich die Favoriten durchsetzten. Am 27. November wird das Viertelfinale ausgelost, ausgespielt wird es allerdings erst Ende März.

Die Ergebnisse der Achtelfinalrückspiele im Überblick (die markierten Teams stehen im Viertelfinale):
18.11.201516.00 Uhr, EurosportVfL Wolfsburg-Chelsea LFC (ENG)2:0
18.11.201518.00 UhrOlympique Lyon (FRA)-Atletico Madrid (ESP)6:0
18.11.201518.30 Uhr, Eurosport1. FFC Frankfurt-LSK Kvinner FK (NOR)0:2 (5:4 n.E.)
18.11.201519.00 UhrFC Barcelona (ESP)-FC Twente (NED)1:0
18.11.201519.00 UhrFortuna Hjörring (DEN)-ACF Brescia (ITA)1:1
18.11.201520.00 UhrParis Saint-Germain (FRA)-KIF Örebro DFF (SWE)0:0
19.11.201516.00 UhrWFC Zvezda 2005 (RUS)-SK Slavia Prag (CZE)0:0
19.11.201519.00 UhrFC Rosengard (SWE)-ASD CF Verona (ITA)5:1
Titelfoto: Hedvig Lindahl hatte alle Hände voll zu tun beim 2:0 von Wolfsburg über Chelsea - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: