20. Spieltag: Meister München lockt Simone Laudehr

Bayern München hat mit dem 5:0 über Bayer Leverkusen die Titelverteidigung gesichert. Bremen verlor deutlich mit 6:0 gegen Essen und verabschiedet sich aus der Bundesliga. Freiburg erobert den 4. Platz nach einem 4:1-Sieg über Sand. Turbine Potsdam verliert überraschend gegen Köln mit 3:1 und beschert den Absteigerinnen den ersten Heimsieg der Saison.

Frankfurt und Wolfsburg spielen im Fernduell nun um die Vizemeisterschaft und um die Teilnahme an der Champions League in der kommenden Spielzeit zu sichern. Wolfsburg legte am Mittwoch mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Hoffenheim vor. Frankfurt antwortete mit einem 5:1 über den USV Jena. Mandy Islacker schnürte dabei einen Doppelpack und führt nun die Torschützinnenliste mit 14 Treffern wieder an. Wolfsburg hat weiterhin vier Punkte Vorsprung und will diesen auch an den letzten beiden Spieltagen der Saison über die Ziellinie bringen.

Wie es aussieht wird sich der FFC Frankfurt vorerst aus dem internationalen Wettbewerb verabschieden, ein Umbruch steht an. Nachdem bekannt wurde, dass Dzsenifer Marozsan zu Olympique Lyon wechselt bestätigte sich soeben, dass Simone Laudehr in der kommenden Spielzeit für München auflaufen wird. Der Vertrag hat eine dreijährige Laufzeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: