Gegen Kanada verloren, aber im Viertelfinale

Die deutsche Nationalmannschaft hat zum ersten Mal gegen Kanada verloren. Im letzten Vorrundenspiel des olympischen Turniers schlug Kanada das Team von Silvia Neid verdient mit 2:1. Das heißt Platz Zwei in der Gruppe und damit ist das DFB-Team qualifiziert für das Viertelfinale am Freitag gegen Schweden oder China.

Silvia Neid kehrte zurück zum 4-2-3-1 und rotierte auf fünf Positionen: Henning für Krahn, Peter für Maier, Gößling für Leupolz, Kerschowski für Däbritz und Islacker für Popp. Doch eine Steigerung zum Spiel gegen Australien blieb aus. In der 14. Minute wurde Mandy Islacker in Strafraum gefoult und Melanie Behringer verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0. Melissa Trancedi erzielte in der 26. und 60. Minute beide Treffer für die Kanadierinnen.

Kanada hat die Gruppe gewonnen und trifft im Viertelfinale auf Frankreich. Deutschland spielt gegen den Zweiten aus Gruppe E, also gegen die Gewinnerin der Partie China – Schweden. Bei Unentschieden heißt der Gegner China. Angepfiffen wird das Spiel am Freitag um 21.00 Uhr.

Ergebnisse der Gruppe G:

#COLUSA 2:2 (Usme, Dunn, Pugh, Usme)

#NZLFRA 0:3 (Le Sommer, Cadamuro (2))

Die USA und Frankreich sind für das Viertelfinale qualifiziert. Neuseeland hat noch eine minimale Chance als Zweitbester Dritter in Viertelfinale zu kommen, wenn die Partie China gegen Schweden nicht unentschieden ausgeht und viele Tore fallen.

Die Spiele der Gruppe E (#RSABRA, #CHNSWE) werden erst in einigen Minuten angepfiffen. Tabellen und der komplette Spielplan findet sich hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: