Discover Football: Iran gegen Discover Football Allstars

Vom 31. August bis zum 4. September veranstaltet Discover Football in Berlin das fünfte Internationale Frauen-Fußball-Kultur-Festival. Das Eröffnungsspiel bestreiten die Nationalmannschaft des Iran und die Discover Football Allstars. Anpfiff ist am 31. August um 19.00 Uhr im Willy Kressmann-Stadion.

Am 28. April 2006 spielte das Team von AL-Dersimpor aus Berlin-Kreuzberg in Teheran gegen die Nationalmannschaft des Iran. Es war das erste öffentliche Frauen-Fußballspiel im Iran seit der Revolution 1979. Nur Frauen durften ins Stadion und konnten das 2:2 der beiden Teams verfolgen. Das war die Geburtsstunde von Discover Football: ein durch ehrenamtliches Engagement getragenes Netzwerk für Frauenfußball und Frauenrechte. Discover Football ist seit 2009 ein eingetragener Verein. Nach zehn Jahren und mehreren gescheiterten Versuchen ist es nun gelungen das Rückspiel zu organisieren. Zum „Home Game“ werden fast alle Berliner Spielerinnen auflaufen die 2006 in Teheran dabei waren. In Anschluss an das Eröffnungsspiel wird gegen 20.30 Uhr der Film „Football under Cover“, die Dokumentation über das erste Freundschaftsspiel 2006 im Iran, gezeigt.

Zu dem fünftägigen Festival mit Konzerten, Workshops, Podiumsdiskussionen und natürlich einem Fußballturnier werden Fußballerinnen aus dem Iran, Libyen, Afghanistan, Türkei, Sudan, Saudi Arabien, aus palästinensischen Gebieten, Kenia, Frankreich, Italien und Griechenland erwartet. Das Turnier wird in gemischten Teams gespielt, um den Austausch über nationale, kulturelle, religiöse Grenzen und Sprachbarrieren hinweg zu fördern. Das diesjährige Festival beschäftigt sich vor allem mit der globalen Situation von Migrations- und Fluchtbewegungen und wie dabei Fußball als Mittel der Verständigung und Solidarität wirken kann. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen über Discover Football und das vollständige Programm des Festivals finden sich hier.

Titelfoto: Discover Football/Alexa Vachon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: