DFB-Pokal: Frankfurt und Bremen weiter

Die beiden letzten Plätze für das Viertelfinale im DFB-Pokal wurden am Abend vergeben. Der FFC Frankfurt sicherte sich in der letzten Minute gegen die SGS Essen einen der Plätze. Zweitligist Werder Bremen wird zum Pokalschreck für die Bundesligisten. Nach Turbine Potsdam kegelten die Bremerinnen auch die TSG Hoffenheim aus dem Wettbewerb.

Die Zuschauer in Frankfurt erlebten eine packende Pokalbegegnung. Die Gäste aus Essen gingen in der 59. Minute durch Charline Hartmann in Führung. In der 61. Minute traf Jackie Groenen zum Ausgleich. Wieder brachte Charline Hartmann die Essenerinnen in Führung (67′) und Mandy Islacker erzielte nur drei Minuten später den Ausgleich. Den Siegtreffer für die Frankfurterinnen erzielte in der 89. Minute die zuvor eingewechselte Yuki Nagasato. Gegen Hoffenheim reichte Werder Bremen ein Treffer in der Nachspielzeit durch Giovanna Hoffmann um sich den Platz im Viertelfinale zu sichern.

Das Viertelfinale des DFB-Pokals wird am 8. Februar 2017 ausgelost.

Alle Partien des Achtelfinals im Überblick:
02.12.201619.00 UhrArminia Bielefeld- VfL Wolfsburg0:2
03.12.201613.00 UhrArminia Ibbenbüren-FC Bayern München0:8
03.12.201614.00 UhrSV Weinberg-SC Sand0:3
04.12.201611.00 UhrSC Freiburg-Mönchengladbach2:0
04.12.201614.00 UhrBV Cloppenburg-MSV Duisburg1:0
04.12.201614.00 UhrBayer 04 Leverkusen-USV Jena5:0
21.12.201618.00 Uhr1. FFC Frankfurt- SGS Essen3:2
21.12.201618.00 UhrSV Werder Bremen-TSG 1899 Hoffenheim1:0
Titelfoto: Siegtorschützin für den FFC Frankfurt Yuki Nagasato - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: