SheBelieves Cup: 1:0 gegen England und Frankreich schlägt USA

Zum Abschluss des SheBelieves Cup hat die deutsche Nationalmannschaft England mit 1:0 geschlagen. Anja Mittag war mit ihrem 50. Länderspieltreffer die Torschützin. Im Spiel um den Turniersieg gewannen die Französinnen gegen die Amerikanerinnen mit 3:0.

Nach dem Unentschieden gegen Frankreich und der Niederlage  gegen die Gastgeberinnen konnte die DFB-Auswahl das Turnier mit dem ersten Sieg abschließen und auf dem 2. Platz beenden. Gegen die aggressiv verteidigenden Engländerinnen kamen die DFB-Frauen schwer in die Partie. Mehrere hochkarätige Chancen konnten nicht verwandelt werden. In der 44. Minute war der Torfluch dann gebrochen. Die glänzende Lina Magull bediente Anja Mittag, die kompromisslos zum 1:0 verwandelte. Es war das 50. Tor im 152 Länderspiel von Anja Mittag.

Steffi Jones nutze das Turnier um alle Spielerinnen des Kaders Einsatzzeit zu geben. Wie auch in der Begegnung zu vor startete sie mit acht Veränderungen und schöpfte das Wechselkontingent aus. Nur Kapitänin Dzsenifer Marozsan und Innenverteidigerin Babett Peter spielten in allen drei Spielen des Cups von Anfang an.

Camille Abily und Eugenie Le Sommer brachte in der 8. und 9. Minute Frankreich im Spiel gegen die USA auf die Erfolgsspur. In der 63. Minute war es wieder Abily, die zum  3:0-Endstand traf. Frankreich hat zum ersten Mal das Turnier gewonnen. Deutschland ist Zweiter gefolgt von England und die USA Letzter.

In Erfurt treffen am 9. April die DFB-Frauen in einem Freundschaftsspiel auf Kanada. Die letzte Vorbereitungsphase für die EM in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August) startet am 18. Juni. In der Vorrunde warten Schweden, Italien und Russland auf die deutsche Auswahl. Sollten Deutschland und die SheBelieves Cup-Gewinnerinnen aus Frankreich ihre Vorrundengruppen gewinnen, treffen sie sich am 6. August im Finale der EM wieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: