Holland im Halbfinale und viel Regen

Die Viertelfinalpartie zwischen Deutschland  und Dänemark ist wegen Starkregen auf Sonntag um 12 Uhr verlegt worden. Holland hat Schweden mit 2:0 geschlagen und steht erstmals im Halbfinale.

Um 21.45 Uhr war es endlich soweit: Die ungarische Schiedsrichterin Katalin Kulcsar vertagte das Spiel. Sintflutartige Regenfälle hatten das Grün im Spartastadion von Rotterdam in eine Wasserlandschaft verwandelt. Unter Applaus von den Zuschauerrängen versuchten einige tapferen UEFA-Helfer das Wasser von der Spielfläche zu schieben. Doch es half alles nichts. Am Sonntag um 12 Uhr wird erneute versucht das Spiel anzupfeifen.

Die schwedische Trainerin Pia Sundhage musste sich in ihrem letzten Spiel mit 2:0 gegen die Gastgeberinnen geschlagen geben. Lieke Martens verwandelte in der 33. zunächst einen Freistoß direkt bevor die Spielerin des Spiels in der 64. Minute mit einen Traumpass das zweite Tor durch Vivianne Miedema einleitete. Im Halbfinale erwarten die Holländerinnen England oder Frankreich.

Titelfoto: UEFA-Helfer versuchen das Wasser mit Haushaltsgeräten vom Spielfeld zu schieben - Foto: Uta Zorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: