Königinnenklasse: Wolfsburg wieder, Chelsea zum ersten Mal im Viertelfinale

Nach dem 4:0 in Florenz konnten sich die Wolfsburgerinnen im Rückspiel ein Unentschieden erlauben und stehen nun, wie bei jeder ihrer sechs Teilnahmen, im Viertelfinale der Champions League. Der Vorjahresgegner im Achtelfinale FC Chelsea setzte sich souverän gegen den FC Rosengard durch und steht erstmals in der Runde der letzten acht. Titelverteidiger Lyon hatte keine Mühe gegen Kazygurt aus Kasachstan.

Ohne Stammspielerinnen wie Nilla Fischer, Sara Björk, Pernille Harder und Caroline Hansen begann der VfL die Partie und fing sich gleich in der 2. Minute ein Gegentor durch Ilaria Mauro. Noch vor der Halbzeit drehte die gut aufgelegte Tessa Wullaert mit einem Doppelpack (30′, 32′) das Spiel. Die Italienerinnen spielten couragiert und glichen in der 60. Minute durch Presellia Rinalsi wieder aus. In der 71. Minute traf die eingewechselte Sara Björk zum 3:2 bevor Ellie Jade Brazil den 3:3-Endstand für Florenz erzielte.

Wolfsburg, Chelsea, Lyon, Barcelona, Linköping und Montepellier haben sich bereits für das Viertelfinale qualifiziert. Zwei Spiele stehen heute Abend noch an. Am 24. November werden Viertel- und Halbfinale ausgelost, im März und April kommenden Jahres wird gespielt. Das Finale findet am 24. Mai in Kiew statt.

Titelfoto: Gilly Flaherty vs. Almuth Schult oder Wolfsburg vs. Chelsea könnte eine Begegnung des Viertelfinals heißen - Foto: Uta Zorn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: